Dorothea Zeichmann – Was soll ich niederschreiben

was soll ich niederschreiben

das noch nicht beschrieben wurde

was soll ich loben

das noch nicht gepriesen wurde

was verspotten

das noch nicht verachtet

wofür mich begeistern

das noch nicht geliebt

was verstehen

das noch nicht durchdrungen

das schönste Poem

wird zum hohlen Märchen

die reinste Tugend

entlarvt als purer Egoismus

das höchste Ziel

Befriedigung der Wünsche

süßes Machtstreben

getarnt als fromme Lüge

wo bin ich da

wo mich zurechtzufinden

ich koste hier

enttäuscht zieh‘ ich von dannen

probiere dort

wie wenig krieg‘ ich doch

genieße gierig

die Freude einzusaugen

um hohl und schlaff danach

und leerer als ein Luftballon zu sein

(1982.)

Dorothea Zeichmann, Keine Erinnerungen mehr / Nema uspomena, Prag, 1994, 5

što da napišem

što se još nije opisalo

što da hvalim

što se još nije pohvalilo

što ismijati

što se još nije preziralo

za što se oduševiti

što se još nije voljelo

što razumjeti

u što se još nije prodrlo

 

najljepša pjesma

postane prazna bajka

najbolja vrlina

pokaže se kao čisti purizam

najviši cilj

ispuniti želje

slatka čežnja za vlast

kamuflirana kao prosta laž

 

gdje sam sada

gdje snalaziti se

tu degustiram

razočaran odlazim

probam tamo

kako malo ipak dobijem

pohlepno uživam

usisavati radost

a potom sam prazan i mlitav

i prazniji nego zračni balon

 

prijevod IR

https://ivansic.wordpress.com/2015/02/19/

11. ciklus: Dorothea Zeichmann – Gedichte – Pjesme, 1994.

početak: 19.2.2015.

konac: 17.4.2015.

Zeichmann_Pjesme_1994!

Dorothea Zeichmann – Zugegeben es sind nur wenige da

zugegeben es sind nur wenige da

auch wissen wir nicht wie uns geschah

aber wir glauben verblieben zu sein

was tief drinnen drückt und kneift

wie eine Krankheit um sich greift

damit verbleibt jeder für sich allein

was tut uns Not

da sei dringend ins Auge gefasst

dass schon längst verblasst

ist unser Morgenrot

(aus dem Kroatischen von Ewald Pichler)

(1979.)

Dorothea Zeichmann, Keine Erinnerungen mehr / Nema uspomena, Prag, 1994, 7

gefaßt>gefasst

daß>dass

verblaßt>verblasst

gradišćanskohrvatski jezik: https://ivansic.wordpress.com/2015/03/17/dorothea-zeichmann-akoprem-nas-je-nek-malo/

čak i ako nas je samo malo

i zapravo ne znamo što nam se desilo

ipak smo što smo

unutra nas gnjavi stišće

jedna moć nas potraži

njih je mnogo

ipak svaki svoj uzrok traži

što nam treba

probuditi našu svijest

donijeti srcu svomu vijest

da je zora našega dana

već davno svanula

 

prijevod IR

Dorothea Zeichmann – Meine Sprache süß und traut

meine Sprache süß und traut

von der Mutter gelernt

vergehst du nun und stirbst

zum Grabe geleitet

wie trag ich es

wie kann das sein

schwach steh ich

verzagt

und kann nicht gegen alle steh’n

der Kroate seine Sprache leugnet

ich fühle mich als Krume

in der Wiege des grünen Burgenlandes

wiegt sie sich noch hin und her

wartet auf der Mutter Lachen

die Mutter vollendet es kurz und kalt

und läuft dann bloß hinaus

(aus dem Kroatischen von Ewald Pichler)

(1979.)

Dorothea Zeichmann, Keine Erinnerungen mehr / Nema uspomena, Prag, 1994, 9 gradišćanskohrvatski jezik: https://ivansic.wordpress.com/2015/03/16/dorothea-zeichmann-moja-lipa-slatka-ric/

moja lijepa slatka riječ

od majke naučena

da mi nestaneš

da mi umreš

na grob popraćena

kako mogu to podnositi

kako može to tako biti

ja sam nemoćan

ja sam slab

protiv svih ne mogu ustati

Hrvat svoju riječ gazi

čini mi se da sam mrav

u zipki zelenoga Gradišća

se još ziblje amo-tamo

čeka da joj se mati nasmiješi

mati samo kratko hladno završi

onda trči samo napolje

 

prijevod IR

Dorothea Zeichmann – Schmerzhafte Wünsche

schmerzhafte Wünsche

schrecklich ist der Schmerz offen

die Seele vom Alkohol

auf den Steinen das Herz ist

bereit zu zerbrechen

es kann

die Todesqualen nicht fassen

aber der Tod bleibt aus

die Seele schwer

grausam geht weiter das Leben

die so eigenen Wünsche

haben sich im Alkohol zu ertrinken versucht

und sind betrunken am Leben geblieben

nun weine ich weiter

(aus dem Kroatischen von Ewald Pichler)

(1980.)

Dorothea Zeichmann, Keine Erinnerungen mehr / Nema uspomena, Prag, 1994, 11

gradišćanskohrvatski jezik: https://ivansic.wordpress.com/2015/03/13/dorothea-zeichmann-boli/

bolne želje

 

strašno otvorena je bol

duša od alkohola

srce je na kamenu

čeka da se razbije

ne može

izdržati boli smrti

 

ali smrt izostane

ne olakša bol i dušu

brutalni žitak ide dalje

 

osobne su se želje

htjele zatopiti u alkoholu

i ostale su pijane ali žive u alkoholu

 

prijevod IR

Dorothea Zeichmann – Mein Geliebter

mein Geliebter

ein Wort zerschmilzt in meinem Mund

und dieses Wort bist du

es liegt mir auf der Zunge

wie ein süßes Zuckerl

dessen Geschmack noch nicht erfunden wurde

das schönste Wort auf dieser Welt

das ist dein Name

du bist der Zärtlichste

du streichelst mich wie kein anderer

vor dir verstummen all meine bösen Worte

mein Herz zieht sich zusammen

am Telephon und wenn ich dir in die Augen schaue

für niemenden anderen bringe ich so viele Opfer

wir für dich

außer für mich selbst

ich sehne mich nach dir

aber nicht nur weil ich schon lange

keinen Mann in meinen Armen gehalten habe

oh nein

unter allen anderen

in der Masse der Männer

bist du die große Ausnahme

du stiehlst dich in meinem Gehirn herum

sodass ich nicht lernen kann

die Konzentration ist beim Teufel

entschuldige aber du kannst nichts dafür

ich bin schuld

ich bin diejenige die dich liebt

die dich nicht vergessen will und kann

ich wundere mich

woher ich diese Geduld nehme

hörst du

ich liebe dich mehr als alles andere

auf der Welt

und freiwillig werde ich dich nie verlassen

wenn mir aber die Liebe zu dir

aus meinen Augen, Ohren, Nase und Zunge

entschwindet

und wenn sich die Hände

nicht mehr nach dir ausstrecken wollen

dann kann ich nichts dafür

i c h liebe dich

(1980.)

Dorothea Zeichmann, Keine Erinnerungen mehr / Nema uspomena, Prag, 1994, 13-15

sodaß>sodass

gradišćanskohrvatski jezik: https://ivansic.wordpress.com/2015/03/12/dorothea-zeichmann-moj-ljubljeni/

moj ljubavnik

 

jedna riječ mi se rastapa u ustima

a ta riječ si ti

leži mi na jeziku

kao jedan slatkiš

čiji ukus se još nije pronašao

najljepša riječ na svijetu

to je tvoje ime

ti si najnježniji

maziš me kao nijedan drugi

pred tobom izostanu sve moje mrske riči

stisne mi se srce ili crijeva

na telefonu i kad ti gledam u oči

za nijednoga drugoga toliko žrtava ne napravim

kao za tebe

osim za mene samu

čeznem za tobom

ali ne samo zato što već dugo nisam držala

muškarca u rukama

ne

ti si jedan sasvim poseban med svim drugima

u masi muškaraca si ti velika iznimka

šuljaš i šmuljaš mi se u mojem mozgu

da se ne mogu učiti

koncentracija je nula

oprosti ali ti ne možeš zato ništa

kriva sam ja

ja sam ta koja te voli

koja te ne želi i ne može zaboraviti

čudim se

odakle uzmem ovo strpljenje

čuješ

volim te više nego išta na svijetu

i samovoljno te nikako neću ostaviti

ako mi onda ljubav prema tebi

nestane iz mojih očiju ušiju nosa jezika

i ako ruke više ne budu htjele

da se protegnu za tobom

onda ja zato ništa ne mogu

j a  te volim

 

prijevod IR

Dorothea Zeichmann – Der frühere Freund und ich

der frühere Freund und ich

mir bietet sich ein lachendes Gesicht

ein kalter Klumpen wird die Brust

warum ist der Hass so kalt

die Blüte welkt

läßt ihre Blätter fallen

vergeblich malst du frühere Zeiten

die Farben sind Tränen

die Farben sind leer

den verblichenen Glanz der toten Blätter

wird kein Wind mehr heben

der Sonne zeigen ihr Gesicht

hat euch die Zeit verdammt

eure Freunde sie sind es

wesentlicher war ihnen die eigene Ruh

und morgen kommt der Frühling Frühling

die Blätter fallen

die Blätter flüstern

verdammter Frühling

und uns wird man in den Kot treten

die Farben sind Tränen

dem letzten Blatt erstochen auf dem zweiten Stock

erleichtert der Wind den Tod

ich will das Wort nicht mehr hören

Frühlingsgarten

die Farben sind Tränen

schreckliche Freundschaften

und das Bild ihrer Schönheit sehr verstaubt

(aus dem Kroatischen von Ewald Pichler)

(1982.)

Dorothea Zeichmann, Keine Erinnerungen mehr / Nema uspomena, Prag, 1994, 17

Haß>Hass

gradišćanskohrvatski jezik: https://ivansic.wordpress.com/2015/03/09/dorothea-zeichmann-bivsi-prijatelj/

bivši prijatelj

 

smijuće mi se lice nudi

hladno me stišće u grudima

zašto je mržnja tako hladna

cvijet vene

spušta lišće

uzalud mu slikaš bivša vremena

boje su suze

boje su prašne

mrtvoga lišća bivši sjaj

vjetar vas više neće dizati

suncu kazati vaše lice

nije vas čas prokleo

prijatelji vaši – oni su vas

važniji im je bio vlastiti mir

a sutra će doći proljeće proljeće

lišće pada lišće šapće

vražje proljeće

a nas će gaziti u blatu

boje su suze

posljednji list

preboden na drugom katu

vjetar mu olakša smrt

ne želim čuti tu riječ

proljetni vrt

boje su suze

prijateljstva strašna

a slika njezine ljepote jako prašna

 

prijevod IR

Dorothea Zeichmann – Abschied

Abschied

als wir auseinander gingen

sind die Worte als kalte Tropfen gefallen

hat das Herz gebrannt

vor Liebe

ist verschreckt befangen

dir nur nachgehangen

der du entschwunden warst und fort

das Bewußtsein aufgelöst in Tränen

zwar ohne Klage und Geschrei

ist sowas dennoch unerträglich

der Abschied war kurz

viele lange Worte blieben ungesagt

warme Tränen in kalter Nacht

und du

du bist verlorengegangen

ich gehe langsam durch das Dorf

es ist tot und leer

und sagt zu mir

allein ist der Mensch beständig die Hoffnung

Illusion und Verliebtheit

wie das zusammenpasst

da denke ich an dich und schreibe

(aus dem Kroatischen von Ewald Pichler)

(1983.)

Dorothea Zeichmann, Keine Erinnerungen mehr / Nema uspomena, Prag, 1994, 19

zusammenpaßt>zusammenpasst

gradišćanskohrvatski jezik: https://ivansic.wordpress.com/2015/03/07/dorothea-zeichmann-rastanak/

rastanak

 

kad smo se rastavili

padale su riječi kao hladne kapljice

a srce je gorilo od ljubavi

strašno me stiskalo

i vuklo me samo prema tebi

a ti si nestao

osjećaj se plakao

doduše bez jadikovanja i krika

tako nešto je neizdržljivo

kratak je bio rastanak

toliko riječi

ostale su neizrečene

tople suze u hladnoj noći

a ti

izgubio si se

polako idem kroz selo

mrtvo je i prazno

čovjek je sam ali stalno se nada

iluzije i zaljubljenost

kako to sve paše skupa

pritome mislim na te i pišem

 

prevodio IR

Dorothea Zeichmann – Es nützt nichts

es nützt nichts

du bemühst dich

schön kroatisch sprechen

schöne Lieder singen

unseren Theateraufführungen zuschaun

im Klub sich mit den anderen besaufen

Vorträge anhören

hin und wieder ein Gedichtchen schreiben

einige Zeilen in der Kroatenzeitung lesen

über unsere Lage diskutieren

unsere Funktionäre ertragen

auf die Wichtigkeit der Zweisprachigkeit hinweisen

auf der Tamburica klimpern

den kroatisch-deutschen Mischmasch als Eigenes lieben

die im kroatischen Glauben Lauen verstehn

die kroatischen Burschen in Betracht ziehen

und sie nicht links (oder rechts) liegen lassen

nicht die ganze Zeit in Germanismen reden

die Anhänger Robaks auf den rechten Weg bringen

zu ständigem Kampf und zur Bereitschaft mahnen

für alle äußeren und inneren Feinde des Kroatentums beten

für einen Nobelpreis reicht das leider nicht

wir sind zu wenig international

die Russen sind noch nicht gekommen, uns zu panslawisieren

was willst du

du bemühst dich und es nützt nichts

(aus dem Kroatischen von Ewald Pichler)

Dorothea Zeichmann, Keine Erinnerungen mehr / Nema uspomena, Prag, 1994, 21

pjesma je već na ovom blogu, na gradišćanskohrvatskom jeziku:

https://ivansic.wordpress.com/2015/03/06/dorothea-zeichmann-nist-ne-hasni/

nema smisla

 

potrudiš se

lijepo govoriti hrvatski

lijepe pjesme pjevati

gledati naše kazališne predstave

opijati se u klubu s drugima

slušati predavanja

ponekad napisati neku pjesmicu

nekoliko redova pročitati u hrvatskim novinama

diskutirati o našem stanju

podnašati naše funkcionare

upozoravati na važnost dvojezičnosti

zveckati na tamburici

kao svoje voljeti hrvatsko-njemačku mješavinu

razumjeti mlačne u hrvatskoj vjeri

u obzir zeti i naše hrvatske momke

a ne njih ostaviti ležati na lijevoj (ili desnoj) strani

ne cijelo vrijeme upotrebljavati germanizme

na pravi put voditi Robakove navijače

opomenjivati na stalnu spremnost i borbu

moliti za sve neprijatelje unutra i izvana Hrvatstva

 

za Nobelovu nagradu to nažalost još nije dovoljno

premalo smo međunarodni

Rusi nas još nisu došli panslavizirati

što se može

potrudiš se, a nema smisla

 

prijevod IR

Dorothea Zeichmann – Ohne Jammern

ohne Jammern

ohne Vorwürfe

ohne Vergleiche (mit den Slowenen)

ohne die Nennung (der Millionen)

ohne die Schuld auf andere zu schieben

fühlten wir uns nicht wohl

ohne Halbherzigkeiten

und ohne Assimilierung

wären wir mehr

und schuld sind wir selbst

(1991.)

Dorothea Zeichmann, Keine Erinnerungen mehr / Nema uspomena, Prag, 1994, 23

bez jadikovanja

bez predbacivanja

bez usporedaba (sa Slovencima)

bez napominjanja (milijuna)

bez guranja krivice na druge

nismo se osjećali dobro

 

bez malodušnosti

i bez asimilacije

bilo bi nas više

 

ali krivi smo sami

prevodio IR

Dorothea Zeichmann – Ein Häufchen Erde

ein Häufchen Erde

in der Früh durch die Straßen wandeln

allein

wenn alle anderen nicht können

weil sie arbeiten

oder nicht wollen

weil trübe Regenwolken

den Himmel verhängen

das eigene Tempo bestimmend

schlendern

an den Auslagen vorbei

die frische Morgenluft genießen

die nicht nur erfrischt

auch drückend lastet

vor der Blumenhandlung bleibe ich stehen

schaue zum Fenster hinein

und entdecke mich

ein kleiner Baum

in einem kleinen Topf

der Boden

moosbewachsen und weich

ein Häufchen Erde

weit und breit

keine einzige Blüte

nur grün

mit einem Häufchen

weicher

grüner

Erde

(1991.)

 

Dorothea Zeichmann, Keine Erinnerungen mehr / Nema uspomena, Prag, 1994, 25

hrpica zemlje

 

ujutro kroz ulice lunjati

sam

kad drugi ne mogu

jer rade

ili ne žele

jer sivi oblaci

skrivaju nebo

odrediti svoj tempo

šetati

mimo izloga

uživati jutarnji zrak

koji ne samo osvježi

nego i jako pritišće

pred cvjećarnicom stanem

gledam kroz prozor

i otkrijem sebe

malo drvo

u malom loncu

dno

zaraslo mahovinom i mekano

hrpica zemlje

daleko i široko

niti jedan cvijet

samo zelen

s hrpicom zemlje

mekane

zelene

zemlje

 

prijevod IR

%d blogeri kao ovaj: